Was ist tong˛tong? Improvisationen zwischen Sound und Musik, Dialoge zwischen digitalmaschineller und trompetistischer Klangerzeugung. Melodie trifft auf musique brute, Rhythmus beginnt oder endet im Glitch, Klangwolken mäandern an den Grenzbereichen der Frequenzen. tong˛tong ist Stilbruch als Prinzip.

Gunnar Schmidt, seit den 1980er Jahren diverse Bandprojekte im Avant-Pop-Bereich, Medieninstallationen, Soundarbeiten für Film, Tanz, Theater. In den letzten Jahren vornehmlich improvisierte Musik.

David Ebner, verbindet in seiner künstlerischen Arbeit die Medien Klang und Skulptur. Sound wird genutzt, um Objekten eine nicht ausmessbare Raumdimension hinzuzufügen. www.davidebner.de
e-Mail: schmidt[aet]tongtong.de